Drucken

Bodegas Máximo Abete - Navarra

Bodegas Máximo Abete - Navarra

Bodegas Máximo Abete - Navarra

Maria und Yoanna Abete sind Schwestern aus San Martin de Unx (Navarra) die mit viel Liebe und Leidenschaft die Arbeit ihres Vaters Máximo fortführen. Bereits vor mehr als 40 Jahren verkauften ihre Eltern in ihrem Lebensmittelladen die Weine der Dorfkooperative, zu der auch ihre Großeltern gehörten. In den 90er Jahren wollte ihr Vater Máximo, bewegt von seiner Begeisterung und großen Leidenschaft für den Wein, seinen eigenen machen. Er kaufte einige Fässer und begann seine Reise im Keller des elterlichen Hauses, dem so genannten "Candido House": Von Hand abgebeert, mit viel Sorgfalt und mit der Hilfe von Freunden wurden die Weine manuell abgefüllt. So entstanden mit mehr Illusion als Mittel die ersten Ernten des handwerklich gemachten Weines "Guerinda Crianza".

Nach und nach, mit viel Mühe und Tatkraft gelang es ihm, das Weingut in Schwung zu bringen. Damals arbeiteten die älteste ihrer Töchter Yoanna und ihr Mann Juanma bereits mit Máximo zusammen und begannen das Projekt zum Bau des heutigen Weingutes. Anschließend kam Maria, seine zweite Tochter, ins Unternehmen, um ein Dreieck zu vollenden, das ein recht gutes Gleichgewicht hält.

Mit ein paar Hindernissen ist heute der Traum von Máximo wahr geworden: Wir haben ein neues Weingut, in dem wir mehr Mittel und Möglichkeiten haben. Vor allem aber bleiben die Illusion der Anfänge und die Philosophie der "handwerklichen" Arbeit intakt. Es ist das Bekenntnis zum "Kleinen" im Gegensatz zu den großen Mengen und der manuellen Arbeit, im Gegensatz zu industrialisierten Produktionen, dass die Weine von Maria & Yoanna so besonders macht.

Gute und gesunde Trauben sind die einzige Möglichkeit, großartige Weine zu erhalten. Deshalb ist die Arbeit im Weingarten sehr wichtig. Juanma kümmert sich um jedes einzelne der Grundstücke auf die natürlichste und respektvollste Weise, die möglich ist. So sind die Trauben in der Lage, sich auszudrücken und eine Persönlichkeit zu haben, die die Besonderheiten der Umgebung, in der sie wachsen, widerspiegelt.
Insgesamt hat das Weingut 14 eigene Parzellen die im Familienbesitz sind. Alle sind an verschiedenen Stellen rund um San Martín de Unx verteilt.

Jede Parzelle hat seine Besonderheiten, nach Bodenart, Ausrichtung und Höhe. Die einzelnen Parzellen sind immer wieder getrennt durch Flächen die mit Olivenbäumen und wilden Kräuterbüschen bewachsen sind und viele davon haben ein eigenes Mikroklima. Die Parzellen rund um San Martin de Unx liegen im Herzen der Guerinda-Bergkette (ca. 30 Kilometer südlich von Pamplona), in einer Höhe von 500 bis 800 Metern mit einem sandigen Boden und Sandstein, bis hin zu flacheren Gebieten, in denen der Boden lehmiger und feuchter ist.

Die Weine von Yoanna & Maria Abete gibt es spätestens bis zum Herbst 2019 bei uns im Sortiment